SPD Immenstaad

SPD Immenstaad

Herzlichen Dank

Wir bedanken uns bei allen Wählern, die uns ihr Vertrauen und ihre Stimme geschenkt haben. Für den Gemeinderat konnten wir unseren Stimmenanteil von 9,7% auf 12,9% steigern und somit auch unsere beiden Sitze im Gemeinderat verteidigen. Wir freuen uns sehr über dieses gute Ergebnis.

Wir gratulieren unserem wiedergewählten Gemeinderat Marco Theiling und unserem neugewählten Gemeinderat Niklas Kießling. Wir wünschen euch beiden alles Gute für die anstehende Legislaturperiode und werden euch natürlich mit allen Kräften unterstützen. Katja Ries, die aus dem Gremium ausscheidet, danken wir sehr herzlich für ihre Arbeit.

Wir bedanken uns bei allen Kandidierenden. Dafür dass ihr euch habt aufstellen lassen, mitgeholfen habt - zum Beispiel die Flyer zu verteilen oder auf dem Marktstand - und uns so toll unterstützt habt und damit das Wahlergebnis erst möglich gemacht habt.

Für den Kreistag konnten wir unseren Stimmenanteil leicht um 0,5% verbessern und freuen uns, dass Jörn Pfingstgräff und Detlev Pape mit ihren guten Ergebnissen stark dazu beigetragen haben, dass Domenico Ferraro aus Uhldingen-Mühlhofen die SPD aus dem Wahlbezirk IV im Kreistag vertritt.

Natürlich danken wir auch allen WahlhelferInnen für ihr Engagement.

Zuguterletzt laden wir für das nächste Treffen des Ortsvereins ein. Dieses findet

am Donnerstag, den 27. Juni ab 18.30 Uhr

im Restaurant Montort in Kippenhausen statt.

Neben den aktuellen Themen der nächsten Gemeinderatssitzung wird es auch noch eine Nachbesprechung zur Europa- und Kommunalwahl geben.

Ihr SPD Ortsverein Immenstaad

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Renate ehrt Alfred Jehle und Ernst Deisenberger für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am 24.05.2022 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung in der Wohnanlage Jung & Alt in Immenstaad statt. Unsere OV Vorsitzende Renate Schwarz-Govaers eröffnete die Versammlung.

Zuerst wurde Elli Wrobel gedacht, die in diesem Jahr in hohem Alter leider verstarb und dem Ortsverein viele Jahrzehnte mit Rat und Tat zur Seite stand. Im Anschluss wurden Ernst Deisenberger und Alfred Jehle für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Das vergangene Jahr war geprägt von der Bundestagswahl und den dazugehörigen Wahlkampfaktivitäten auf dem Marktplatz oder an den Haustüren. Der Ortsverein traf sich regelmäßig, um über die Themen vor Ort zu sprechen; coronabedingt leider außerhalb der Öffentlichkeit.

Nach den Berichten des Vorstands und des Kassierers wurde die Entlastung vorgeschlagen und vom Ortsverein angenommen. In diesem Jahr standen auch wieder Wahlen auf der Tagesordnung. Der Ortsverein wurde im Amt bestätigt und der Kreis der BeisitzerInnen wurde durch Sigrid Obenland erweitert. Die Zusammensetzung des Vorstands ist daher wie folgt:

  • OV-Vorsitzende: Renate Schwarz-Govaers

  • OV-Stellvertreter: Marco Theiling

  • Kassierer: Ernst Deisenberger

  • Schriftführer: Jörn Pfingstgräff

  • Kassenprüfer: Wilhelm Mukrowsky, Detlev Pape

  • Beisitzer: Katja Ries, Sigrid Obenland

Marco Theiling und Katja Ries beleuchteten das letzte Jahr aus Sicht der Gemeinderäte. Zum Abschluss wurden die nächsten Aktivitäten bis zur Sommerpause abgestimmt.

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 30.09.2021

Sigrid (links), Renate (rechts)

Beim ersten Treffen nach der Bundestagswahl konnte unsere neue Vorsitzende Dr. Renate Schwarz-Govaers gleich ein neues Mitglied mit einem Blumenstrauß begrüßen. Sigrid Obenland kam aus Düsseldorf an den schönen Bodensee und wohnt seit 5 Jahren mit ihrem Mann in Kippenhausen. Nach einigem Abwägen entschloss sie sich, in die SPD einzutreten. Wir freuen uns auf die Mitarbeit!

Das Ergebnis der Bundestagswahl löste natürlich große Freude aus. Auch die Zugewinne in Immenstaad haben uns begeistert. Dazu waren alle Daten von unserem Schriftführer Jörn Pfingstgräff aufgearbeitet worden, um die Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke sowie deren Entwicklung zu zeigen.

Leider hat unser Kandidat Leon Hahn den Einzug in den Bundestag verpasst. In der Sitzung wurde ihm ein hoch engagierter Wahlkampf bescheinigt. Unsere Vorsitzende hatte zahlreiche Haustürbesuche in Immenstaad mit ihm absolviert. Auch auf dem Wochenmarkt konnten viele Interessierte angesprochen werden. Nun hoffen wir auf eine rasche Regierungsbildung mit Grünen und FDP, um Deutschland beim Klimaschutz, der Digitalisierung und der Modernisierung unseres Landes voranzubringen, und dies natürlich mit Olaf Scholz als neuer Bundeskanzler. Unser Dank gilt allen Wählern und Wählerinnen, die uns so großartig unterstützt haben.

Unser Gemeinderatsmitglied Marco Theiling berichtete aus dem Gremium. Wir freuen uns, dass es der SPD-Fraktion, geschlossen mit allen anderen Ratsmitgliedern, gelungen ist, die Elternwünsche bezüglich der Kindergartenöffnungszeiten umzusetzen. Außerdem wies Marco auf das Online-Ratsinformationssystem hin, auf welchem das Programm der nächsten Gemeinderatssitzung veröffentlicht wird. Dadurch ist es allen BürgerInnen möglich, sich bereits gut eine Woche vor der Gemeinderatssitzung in die Tagesordnung inklusive der Beschlussvorlagen einzulesen.  

So wurden neben vergangenen Beschlüssen, wie der neuen Parkgebührensatzung gleichfalls anstehende Beschlüsse wie die geplante ÖPNV-Verbindung von Immenstaad diskutiert.

 

In Zukunft ist es geplant, die SPD-Fraktionssitzung für Mitglieder und Interessierte zu öffnen, um vorher die anstehenden Gemeinderatsthemen zu besprechen und Meinungen zu erfragen. Die Termine hierzu werden wir über „Immenstaad Aktuell“ bekanntgegeben.

Euer SPD Ortsverein

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 22.07.2021

Bericht zur Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins

Die  Jahreshauptversammlung des OV Immenstaad fand am 22.07. im Ratskeller statt.

Der vakante Posten des OV-Vorsitz wurde neu besetzt. Renate Schwarz-Govaers wurde einstimmig als neue Vorsitzende gewählt.

Damit ist der Vorstand um Marco Theiling (stellv. OV-Vorsitzender), Ernst Deisenberger (Kassierer) und Jörn Pfingstgräff (Schriftführer) wieder vollständig.

Der stellv. Vorsitzende wie auch der Kassierer wurden jeweils einstimmig entlastet.

Auf der JHV wurde vor allem darüber diskutiert, wie offene Formate zur Bürgerbeteiligung auch unter Corona-Bedingungen wieder aufgenommen werden können. Vor allem die Themen bezahlbares Wohnen, Entwicklungsmöglichkeiten der Gemeinde im Zusammenhang mit der Fortschreibung des Flächennutzungsplans, die angespannte Verkehrssituation und nachhaltiger Tourismus werden hierbei im Vordergrund stehen.