SPD Immenstaad wählt neuen Vorstand - Bericht zur Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht am 15.12.2014 in Ortsverein

Dieter Stauber, Irene Belzig, Ernst Deisenberger,Detlev Pape, Irene Demuth, Marco Theiling, Alfred Jehle

 

In einer gut besuchten Versammlung des SPD-Ortsvereins Immenstaad wählten die Mitglieder eine neue Führungsmannschaft. Die sich nicht mehr zur Wahl stellende und langjährige Vorsitzende Irene Demuth bekam für ihr Engagement viel Applaus von den Anwesenden und ein dickes Lob vom Kreisvorsitzenden Dieter Stauber.

Irene Demuth ließ die Aktivitäten der beiden letzten Jahre Revue passieren: im Juli 2013 zum Beispiel konnten wir die Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg – Katja Mast – zu einer Veranstaltung der SPD Bodenseekreis mit der sogenannten „Dialogbox“ in Immenstaad begrüßen, bei der Bürger ihre 5 wichtigsten Ziele für das Regierungsprogramm der SPD priorisieren konnten. Bei der Gemeinderatswahl wurden die 2 SPD-Sitze gehalten. Ernst Deisenberger – alter und neuer Kassierer - konnte einen respektablen Kassenstand vorweisen, und dies trotz erhöhter Ausgaben durch die Bundestagswahl 2013 und die Kommunalwahl 2014. In seiner Funktion als SPD-Gemeinderat berichtete er über zahlreiche Entscheidungen – davon allein 7 Bebauungspläne – die im Gemeinderat zu beraten und zu beschließen waren. Ob es um die DSL-Versorgung in Kippenhausen, den Mietpreisspiegel, den Lärmaktionsplan, die Wasserversorgung oder die Zweitwohnungssteuer ging – zu allen Themen gab es kompetente Auskünfte von Ernst Deisenberger. Zudem wurden mehrere Genossen (nur einer konnte anwesend sein) für langjähriges Engagement und Zugehörigkeit zur Partei geehrt. Wilhelm Mukrowsky – allen im Dorf als Muk bekannt - früherer SPD-Vorsitzender und langjähriger Gemeinderat – erhielt die Ehrennadel für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft. In großer Einmütigkeit und jeweils einstimmig wurden dann Detlev Pape zum stellvertretenden Vorsitzenden, Ernst Deisenberger zum Kassierer, Irene Demuth zur Schriftführerin und Marco Theiling, Irene Belzig und Alfred Jehle jeweils zu Beisitzern gewählt. Da an diesem Abend das Amt des Vorsitzenden nicht auf Anhieb besetzt werden konnte, wurde beschlossen, dass der Kreisvorstand eine kommissarische Besetzung dieses Postens für max. 6 Monate benennen sollte. Auf der am darauffolgenden Tag stattfindenden Sitzung des Kreisvorstands benannten die KV-Mitglieder einstimmig den stellvertretenden Kreisvorsitzenden und SPD-Fraktionsvorsitzenden im Markdorfer Gemeinderat – Uwe Achilles – zum kommissarischen Ortsvereinsvorsitzenden des SPD-Ortsvereins Immenstaad. Der neue Vorstand bereitet bereits mit Schwung die nächsten Veranstaltungen im neuen Jahr vor: Für Donnerstag, den 29. Januar, um 19.30h ist eine Mitgliederversammlung mit Entlastung des Kassierers für 2014 geplant. Für Donnerstag, den 19. März um 19.30h im Gasthof Alpenblick soll es eine Informations- und Diskussionsrunde zur „Fortführung der B 31 bei Immenstaad“ geben. Als Kreisdelegierte für den Ortsverein wurden Marco Theiling, Ernst Deisenberger,Irene Demuth, Maurice Michling, Irene Belzig, Eli Wrobel und Matthias Sedlmayer gewählt. Der Abend klang - wie jedes Jahr in der letzten Sitzung - bei einer Feuerzangenbowle harmonisch aus. Die SPD Immenstaad wünscht allen Immenstaadern und Immenstaaderinnen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!