SPD macht alles klar für Kreistagswahl - Hans-Jürgen Wicht auf Platz 1

Veröffentlicht am 27.04.2009 in Kreisverband

Unter Leitung von Jochen Jehle machten die SPD-Mitglieder aus Immenstaad, Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen auf ihrer Nominierungskonferenz im Bürgersaal Immenstaad alles klar für die Kreistagswahl. Auf Platz 1 wurde Hans-Jürgen Wicht (Immenstaad) gewählt.

Als Diplom-Wirtschaftsingenieur blickt er auf langjährige Berufserfahrung u.a. beim Rufbus-Projekt und als Umweltbeauftrager bei ZF zurück und kennt sich aus in der Region. „Gerade ältere Mitbürger sollten ihr Wissen für das Gemeinwohl einbringen“, ist seine Meinung. So will er speziell die Themen Umwelt, ÖPNV, Flächennutzung und Finanzen aufgreifen. Auf Platz 2 folgt Max Lungstraß (Meersburg). Dass MdL und Kreisrat Norbert Zeller auf Platz 3 im Wahlkreis IV kandidiert, wurde von den Anwesenden mit großer Freude begrüßt.

SPD-Gemeinderätin Irene Belzig wurde auf Platz 4 gewählt. „Ich will meine kommunalpolitischen Erfahrungen in den Bereichen Jugend, Senioren und Verkehrspolitik einbringen“, so ihre Aussage.Es folgt Boris Mattes, Meersburg, und auf Platz 6 Irene Demuth, von Beruf Physik-Ingenieurin und 1. Vorsitzende des Ortsvereins Immenstaad . „Aufgrund eigener Erfahrungen mit 3 Kindern liegt mir das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen. Besonders dafür und für eine bessere Energietechnik werde ich mich einsetzen“, verspricht sie. Weitere Listenplätze wurden mit Wolfram Klaar (Uhldingen-Mühlhofen), Klaus Pimeskern (Daisendorf) und Katja Achtermann (Meersburg) besetzt. Mit Optimismus sehen die Sozialdemokraten der Wahl entgegen. „Es müßte doch wieder klappen, einen SPD-Sitz für unseren Wahlkreis zu erringen“, waren sich alle einig